Extrusion

Unser Fundament - die Basis für gute Produkte und zufriedene Kunden

Die Blasfolienextrusion zählt von Beginn an zu unserer Kernkompetenz.

Hierin haben wir uns in über 60 Jahren ein weites Spektrum an Knowhow, Fachwissen und Vorsprung aufgebaut, welches wir nachhaltig im Unternehmen wahren und weiter entwickeln sowie parallel an die folgenden Generationen weitergeben.

Zum Maschinenpark des KWL gehören mittlerweile 5 Coextrusionsanlagen (darunter eine Inline-Druckmöglichkeit mit 6 Farben), 8 Monoextrusionsanlagen (darunter eine Inline-Druckmöglichkeit mit 4 Farben), sowie eine offline Flexodruckmaschine mit 6 Farben, mit denen wir jährlich bis zu 14.000 Tonnen qualitativ hochwertige Folie herstellen können.

Zur betrieblichen Wertschöpfung gehört ebenso unsere Recyclinganlage, mit der wir Produktionsabfälle bei ausgewählten Produkten wieder in den ursprünglichen Kreislauf rückführen können, und so nachhaltig mit unseren Ressourcen umgehen.



Konfektion

Veredelung nach Maß

Das Kunststoffwerk Lahr hat sich durch jahrelange Erfahrung in der Veredelung von Folien eine hervorragende Fachkompetenz in diesem Segment erarbeitet. Somit sind wir in der Lage, flexibel auf Produktänderungen und Kundenwünsche einzugehen, Neuentwicklungen zu etablieren sowie eine hohe Qualität und kurze Lieferzeiten zu gewähren.

Nach dem Arbeitsschritt der Blasfolienextrusion kommen die Flachfolien, Schlauch- und Halbschlauchfolien aus Polyethylen und Ethylenvinylacetat über unser internes Logistiknetz in die hauseigene Konfektion und werden hier zu

  • Beutel (Bodennaht- / Seitennaht), Säcken (Ventilkastensack, Kreuzbodensack), Hauben und Zuschnitten weiterverarbeitet und auf Kundenwunsch durch
  • Nadelung, Lochung und Druck (Steuermarke, Streudruck) weiter veredelt.

Unser Maschinenpark umfasst 10 Konfektionsmaschinen, darunter eine Rollenmaschine und 2 Maschinen zur Herstellung von Ventilkastensäcken.